2021: Umzug nach Caslano

Nach 35 Jahren in Novaggio im Malcantone war die Zeit reif für einen Umzug und Neuanfang. Mitten im winterlichen Lockdown bezog die Familie ein neues Haus, in Caslano am Luganersee. Nur wenige Schritte entfernt hat Andy Wildi in einem Gewerbegebäude sein neues Atelier eingerichtet und arbeitet intensiv an einer neuen Werkgruppe.

2018: Kulturraum ImTenn, Elsau

Die grosszügigen Räume in Elsau ZH stehen regelmässig renommierten Künstlern offen. Eine grossartige Bühne, die Andy Wildi mit seinen Bildern und Alesch Vital mit Skulpturen perfekt bespielen. Die Vernissage wird zum Fest, an dem sich Kunstinteressierte treffen und während der ganzen Austellung folgen sich interessante Soireen, Konzerte und kulturell-kulinarische Veranstaltungen. Mäzenund Kulturvermittler Res Hugi und seine Familie schaffen eine einmalig gewinnende Atmosphäre, welche die Besucher sofort gefangen nimmt und ohne Berührungsängste an die ausgestellten Werke heranführt.

2018: Aqua e Fuoco - Feuer und Wasser in Bellinzona

Im 44m langen Wandbild an der weissen Wand des Feuerwehrdepots von Bellinzona treffen zwei Elemente aufeinander: Feuer und Wasser. In den Tessiner Farben symbolisieren sie die beiden Kantonsteile und weisen mit einem Augenzwinkern auf die Funktion des Gebäudes hin. „Rosso fuoco“ liegt schon auf dem Rücken, "Acquarello" trägt dieses Mal den Sieg davon.

2018 Galleria Spazio 28, San Bernardino

Die intime Galerie im imposanten Haus an der Hauptstrasse Nr. 28 bietet regelmässig interessante Gegenüberstellungen von Künstlern aus der gesamten „Regione Insubrica“. Die Galeristin Mariella Filippi bringt zeitgenössische Kunst in den kleinen Ort am Übergang von Süden nach Norden. Es gelingt ihr stets, spannende Kontraste zu schaffen und zum Dialog mit den ausgestellten Werken anzuregen. Im Lauf vieler Jahre hat sie sich damit weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen geschaffen.

2017: Galleria JOB, Giubiasco

Die Eröffnung in der kleinen, aber feinen Galerie im alten Dorfkern fand im Freien statt, sodass man die Werke von Andy Wildi in kleinen Gruppen geniessen konnte. Mit ihrer Rede wusste Künstlerin Carolina Nazar, die auch an der Kunstschule in Lugano unterrichtet, die Anwesenden zu begeistern, sich diesem Maler von „oltre Gottardo“ anzunähern, was auch vollauf gelungen ist.

Atelier Alexander, Winterthur: Menschenleere Bühnen

Im Sommer 2014 zeigte Andy Wildi seine neuesten Werke in der Galerie Atelier Alexander, zu deren “Stammkünstlern” er gehört. Die menschenleere Bühne seiner Werke öffnete er dieses Mal auch einigen Tieren, so der einsamen Riesenschildkröte George oder dem grimmigen Boxer im Ring.

Galerie Anixis in Baden: Im Auge des Malers

Vom 8. November bis 21. Dezember 2013 kehrte Andy Wildi für eine grosse Aussstellung in seine Heimatstadt Baden zurück. In den grosszügigen Räumen der Galerie anixis im ehemaligen Bahnhofgebäude Oberstadt fanden seine grossformatigen Werke einen beeindruckenden Rahmen.

Ehre wem Ehre gebührt: Die Weinetikette

Für den Spitzenwein Montagna Magica 2011 von Daniel Huber aus Monteggio (der 2013 als bester Schweizer Merlot ausgezeichnet wurde), schuf Andy Wildi die Etikette. Die limitierte Produktion war innert kürzester Zeit ausverkauft, einige Flaschen schlummern wohl noch im Keller renommierter Schweizer Restaurants.

Andy Wildi im Museum: Il silenzio delle cose

Das Museo Plebano in Agno widmete Andy Wildi als erstem lebenden Künstler eine Ausstellung. Zu sehen waren in einer grossen Retrospektive vom 13. September bis 27. Oktober 2013 Werke aus allen Schaffensperioden.

Kunsttankstelle art station in Zürich

Erstmals zeigte Andy Wildi seine Werke vom 27. Oktober bis 1. Dezember 2012 in der Zürcher Galerie art station von Isabella Lanz. Die zur Galerie für moderne Kunst umgebaute ehemalige Tankstelle im Wohnquartier bildete den perfekten Rahmen für die Werkserie “Meersicht”.
Andy Wildi, Frölein Da Capo und Christian Greutemann.

Zurück in Wettingen: Die Ausstellung im Gluri Suter Huus

An der grossen Ausstellung im Gluri Suter Huus in Wettingen zeigt Andy Wildi 50 Werke, neue Arbeiten und eine kleine Retrospektive. Zahlreiche Gäste aus der Region, aber auch aus dem Tessin, aus der ganzen Deutschschweiz und aus Deutschland besuchten die Vernissage am 21. August. Die Einführung durch Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn und die Begrüssung durch Christian Greutmann, Leiter der Kunstkommission Wettingen wurde umrahmt von Fölein Da Capo, die mit pointierten Liedtexten einige Parallelen zu den ausgestellten Werken herstellte.
Karl Lüönd, Andy Wildi, Eva Buhrfeind, Urs Jakob, Sepp Schmid (von links).

7. September 2009: Buchpremiere in Baden

Das Foyer des Theaters im Kurpark war ein stimmungsvoller Rahmen für die Buchpremiere. Für die Inszenierung sorgten Othmar Zehnder mit einer bühnenreifen Beleuchtung und Sepp Schmid mit professioneller Dekoration.
Rund 150 Freunde, Kunden und Künstlerkollegen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, ihr Exemplar vom Künstler signieren zu lassen.

Nach der Begrüssung durch Stadtrat Kurt Wiederkehr, erinnerte Sepp Schmid als Vertreter der "Freunde von Andy Wildi", die sich für das ehrgeizige Projekt engagiert hatten, an die Spuren, die der Künstler in der Region hinterlassen hat und an visionäre Projekte, die hier entstanden sind.

2008 Kunst auf dem Bau

Im Auftrag der renommierten Bauunternehmung Marti entstand dieses Stimmungs-Bild einer Baustelle, das nun als Blickfang in einem grossen Konferenzraum  hängt.
Andy Wildi
Via industria 63 B
CH-6987 Caslano
+41 79 665 34 31
e-Mail
Image